Glückwünsche zum

75 Geburtstag von

Ehrenbrandinspektor Johann Wieseneder

 

 

Die besten Glückwünsche zum

75 Geburtstag überbringen am 17.September 2021 für die Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehr Zelking

Hauptbrandinspektor Eduard Loidl, Brandinspektor Alexander Pfeiffer sowie Verwalter Manfred Hubmann.

 

 

 

 Gemeinsame Übung mit FF Mannersdorf und FF Ruprechtshofen am Mittwoch den 11.08.2021

 

Als Übungsannahme galt es vermisste Personen in einem stark verrauchten und brennenden Landwirtschaftlichen Objekt zu retten und das Objekt zu löschen.

 

Aufgrund des herrschenden Wassermangels wurde aus der Nachbargemeinde eine 660 Meter lange Relaisleitung vom einem Löschteich zum Brandobjekt gelegt werden. Eine zweite Relaisleitung  wurde von einem 600 m entfernten Hydranten zum füllen der Tankwägen gelegt. Neben dem Atemschutz Einsatz wurde gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Mannersdorf ein Atemschutz Sammelplatz etwas abseits vom Brandobjekt errichtet.

Gemeinsam mit der FF Mannersdorf und FF Ruprechtshofen war die FF Zelking mit dem KLF – W, dem KDO und 11 Mann an dem durchaus forderten Übungsszenario beteiligt.

 

 

Technischer Einsatz nach Sturmtief

 

Tief Lolaos sorgte am 7. August in unserem Einsatzgebiet für einen umgestürzten Baum auf der L 5331. Die Alarmierung erfolgte durch einen Kameraden um 22 Uhr. Nach dem entfernen der Eiche von der Fahrbahn konnte nach 45 Minuten die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Zelking war mit dem KLF-W und 3 Mann im Einsatz.

 

 

 

 18. Juli 2021 Hochwassereinsatz  in Zelking.

 

Am Sonntag den 18.Juli 2021 um 11:28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Zelking zum Hochwassereinsatz im eigenen Ort Zelking alarmiert.

Als erste Maßnahme wurde, die Bevölkerung vom drohenden Hochwasser des Melk Flusses gewarnt.

Im Anschluss wurden Sicherungsmaßnahmen an verschiedenen Bauwerken mit Sandsäcke getroffen.

 

Beim Füllen und Ausbringen der Sandsäcke halfen noch zusätzlich zu unseren Kameraden 16 Zivilpersonen und vier Traktoren mit. Keller wurden ausgepumpt und die aktuelle Lage der Pegel - Messstellen im Melkfluss beobachtet.

 

Das Bundesheer war mit zwei LKW und einem 20 Tonnen Bagger im Einsatz. Mit diesem wurde ein Auffangbecken des Schwarzbach  ausgehoben und Verklausungen an der Gassen Brücke entfernt.

Die Feuerwehr Zelking stand mit dem KLF -W dem KDO und mit 21 Mann bis Mitternacht im Einsatz.

 

 

 

 

 Technischer Einsatz am 17. Juli 2021 in Gassen

 

Durch Starkregen stürzte eine  Stützmauer in Gassen in Richtung Melk- Fluss

Nach Bergen von Kleinteilen und Absichern der Unglücksstelle wurde der Bürgermeister über das Schadensereignis verständigt,

 

Die Feuerwehr Zelking war mit dem KLF-W, dem KDO und 10 Mann im Einsatz.

 

 

 

 

Atemschutzübung am 16.Juli im Clubhaus des UTC Zelking

 

Die Annahme bei der Übung war eine verletzte Person aus dem Keller zu retten.

Neu wurden Egon Kain und Gruber Lukas über die die neuen Atemschutzgeräte unterwiesen.

Die FF Mannersdorf war mit dem neu umgebauten Atemluft Kompressor und einem Mann mit dabei.

 

 

 

 

Ehrungen und Auszeichnungen am 18. Juni 2020.

 

Am 18. Juni 2021 veranstaltete das Abschnittsfeuerwehrkommando Melk einen „Tag der Ehrungen und Auszeichnungen“ in der Losensteinhalle Loosdorf. Von den ca. 50 anwesenden Kameraden des Abschnitt Melk wurden von der Feuerwehr Zelking

 

Löschmeister Dr. Florian Pöggsteiner das Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes  verliehen.

 

Hauptlöschmeister Franz Pöggsteiner die Verdienstmedaille 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes verliehen.

 

Brandinspektor Franz Fischer erhielt das Verdienstzeichen 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes verliehen und

 

Ehrenoberbrandinspektor Andreas Gruber erhielt das Verdienstzeichen 3. Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverband es verliehen.

 

 

 

Löschübung am 21.05.2021

 

Annahme der Löschübung war ein Brand des Kiesgebäudes bei der Kirche. Da in der Nähe kein Hydrant ist wurde über die Melk mittels Pumpe angesaugt. Mit 12 B-Schlauch längen wurde über die B215 und anschließend durch das Gelände vom Gasthaus Erber die Löschleitung ausgelegt. Nach der "Brandbekämpfung" wurden die Gerätschaften wieder ordnungsgemäß in den Fahrzeugen verstaut.

 

 

Während der Übung wurde stets auf die COVID Bestimmungen geachtet.

Motorradbergung auf der L5325 bei Einsiedl

 

Am 21.5.2021 um 18.36 Uhr wurde die FF Zelking zu einer Motorradbergung  auf die L5325 nach Einsiedl alarmiert. Laut Alarmierung gab es keine Verletzte so konnte nach Eintreffen am Unfallort sofort mit der Bergung des Motorrads begonnen werden. Mit viel Muskelkraft konnte die Bergung über die Böschung und der Leitschiene nach rund einer Stunde erfolgreich Abgeschlossen werden.